Wappen Holzhausen

Flächenwidmungsplan Nr. 4 und Entwicklungskonzept Nr. 3

Die Gesamtüberarbeitung des Flächenwidmungsplanes sowie des Entwicklungskonzeptes ist abgeschlossen. Lediglich die Entwicklungsfläche (Bauerwartungsland) gegenüber der Pfarrerteichwiese wurde vom Amt der Oö. Landesregierung nicht genehmigt. Es soll versucht werden, durch einen Grundstückstausch vorerst Flächen in Zentrumsnähe zu widmen. Hingewiesen wurde jedoch, dass bei einem Bauplatzmangel und bei einem erfolglosen Versuch, passende Tauschflächen zu finden, diese Fläche in einem Einzelgenehmigungsverfahren nachträglich genehmigt werden könnte. Der Planungshorizont für das Entwicklungskonzept Nr. 3 beträgt 10 Jahre und dient als Grundlage für zukünftige Flächenwidmungen. In der Gemeinderatssitzung am 28. Juni 2018 werden der Flächenwidmungsplan Nr. 4 und das Entwicklungskonzept Nr. 3 aufgrund der Anregungen des Amtes der Oö. Landesregierung neuerlich behandelt, wodurch die mehrjährige Planungsphase abgeschlossen wird. Der Grundsatzbeschluss für die Neuerstellung des Flächenwidmungsplans sowie des Entwicklungskonzeptes wurde am 17. Dezember 2015 gefasst. Insgesamt wurden 12 Sitzungen des Gemeinderates bzw. des Bauausschusses für die Neuerstellung des Flächenwidmungsplans und des Entwicklungskonzeptes notwendig. Insbesondere wurde auf eine räumliche Gliederung zwischen Wohnbereichen und Betrieben geachtet, wobei das öffentliche Interesse bzw. das Gemeinwohl in den Vordergrund gestellt wurde. Mit dem Entwicklungskonzept Nr. 3 soll ein harmonisches und organisches Wachstum unserer Gemeinde Holzhausen sichergestellt werden.  Der Flächenwidmungsplan Nr. 4 mit dem dazugehörigen Entwicklungskonzept Nr. 3 sind im pdf-Format angeschlossen.
Fr, 22. Juni 2018
 
WLM Stadtausstellungs GmbH